Nach wie vor ist Bärlauch-Zeit! 😃 Gestern habe ich mich an einem ölfreien und rohköstlichen Aufstrich versucht, den ich gern hier vorstellen möchte, weil er so gut gelungen ist.

Ganz genaue Zutatenmengen kann ich nicht geben… 😉 aber so ungefähr:

Etwa eine handvoll frische Bärlauchblätter

Zwei Tassen gekeimte Sonnenblumenkerne (→ Eine Tasse Sonnenblumenkerne über Nacht einweichen und anschließend zwei Tage lang keimen lassen, zweimal täglich spülen. Ergibt dann vom Volumen am Ende etwa das Doppelte. WICHTIG: Die Häutchen lösen sich durch das Einweichen und sollten abgeschöpft werden!)

2-3 EL geschälte Hanfsamen (können auch weggelassen werden, aber verleihen dem Aufstrich mehr Cremigkeit)

Saft einer halben Zitrone

etwas Wasser (nach und nach dazugeben, damit der Aufstrich nicht zu flüssig wird!)

Meersalz (Menge je nach Geschmack)

→ Alles schön fein pürieren und in ein schönes Gefäß abfüllen. 🙂

Die Oberfläche des Aufstrichs oxidiert sehr schnell (wird dunkel), ändert aber nichts am Geschmack. Er sollte jedoch zügig, also innerhalb von 2-3 Tagen verbraucht werden.

 

Mein Bärlauch-Fermentations-Experiment (hatte ich im letzten Artikel angekündigt) läuft übrigens auch noch… Ein paar Tage werde ich das Glas noch geschlossen halten, aber es sieht schon vielversprechend aus! ☺ Ich werde berichten.

IMG_20160411_183124

Advertisements