Suche

Mina grün

auf meinem Veg nach Utopia

Schlagwort

Leinsamen

rohköstliches Sushi

Blumenkohl war bisher eher nicht so mein Ding, aber seit ich heute zum ersten Mal rohköstliches Sushi selbst gemacht habe, nämlich mit „Blumenkohlreis“, bin ich ganz begeistert von diesem Gemüse! 🙂 Inspiriert hat mich das Rezept von LifeJunkies, den „Reis“ habe ich aber etwas nach meinem Geschmack abgewandelt.

Füllung für zwei Noriblätter:

½ Blumenkohl (im Mixer oder in der Küchenmaschine „reisartig“ gehäckselt)
etwas Zitronensaft
1 EL gemahlene/geschrotete Leinsamen (ich benutze immer „Goldleinsamen“, die sind nicht so dunkel)
½ TL Senf

fein geschnittene Gemüsesticks (z.B. Gurke, Paprika, Möhren, Avocado, …)

Die Blumenkohlhäcksel mit Zitronensaft, Leinsamschrot und Senf mischen und gut durchrühren oder kneten. Dann für etwa 10 Minuten stehen lassen, damit die Leinsamen in Ruhe ihre Wirkung entfalten können und alles zu einer klebrigen Pampe verbingen: fertig ist der rohköstliche Sushireis! 😀 Dann einfach die Noriblätter mit „Reis“ und Gemüse füllen, aufschneiden und genießen. Guten Appetit! 🙂

IMG_20150731_151156

Advertisements

saftiger Möhren-Kokos-Kuchen

So, jetzt darf auch nochmal ein Rezept kommen! Inspiriert von dem Möhrenkuchen von Semper Veganis. Er ist wirklich köstlich geworden und mein erster Rührteig-Kuchen ohne Zugabe von Öl/Margarine. Ich sag nur: Apfelmark macht’s! Der Kuchen hat eine wirklich gute Konsistenz, sehr saftig, aber nicht klebrig. Ich bin echt begeistert! 🙂

IMG_20150609_091044

Zutaten (für eine kleine Kastenform):

1 Tasse geraspelte Möhren
½ Tasse Apfelmark
½ Tasse Wasser
1 EL geschrotete Leinsamen
½ Tasse Kokosraspel
⅓ Tasse Rohrohrzucker (oder anderes Süßungsmittel)
1 Päckchen Vanillezucker
1⅓ Tassen Dinkelvollkornmehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
optional: 1 EL geriebener Ingwer

Mengenangabe: Die Tasse, die ich als Maß verwendet habe, hatte ein Fassungsvermögen von etwa 300ml.

Zunächst Möhren, Apfelmark, Wasser, Leinsamen, Kokosraspel, Rohrohrzucker, Vanillezucker und Ingwer in einer Rührschüssel mischen. Dann Mehl, Backpulver und Natron dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. In die Backform füllen und bei 175°C (vorgeheizt) für ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe, ob der Kuchen durch ist.

IMG_20150609_091034

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑